Häufig gestellte Fragen

Viele Menschen vermeiden regelmäßige Zahnarztbesuche, weil sie glauben, dass die Behandlung unangenehm und schmerzhaft sein wird. In Wirklichkeit, wenn Sie regelmäßig zum Zahnarzt zur Untersuchung gehen, werden Sie viele ernstere und kostspielige Probleme vermeiden. Wir verwenden verschiedene Methoden der Sedierung des Patienten. Das ermöglicht es, Ihren Besuch angenehm zu gestalten, anstatt Angst zu erregen. Unser Wunsch ist es, Ihnen und Ihrer Familie in der Tat schmerzfrei zu dienen. Daher verwenden wir in unserer Ordination verschiedene Formen der Sedierung. Hier sind einige der Fragen, welche Sie interessieren könnten.

  1. Werde ich schlafen während dem Eingriff? Einige Leute haben mäßige bis schwere Phobie in Zusammenhang mit Zahnschmerzen. Wenn dies auf Sie zutrifft, werden wir vor der ersten Behandlung über verschiedene Möglichkeiten sprechen. Patienten mit leichter Angst brauchen vielleicht nur orale Sedierung, welche sie einfach dazu bringt sich zu entspannen. Wenn Sie intravenöse Sedierung wählen, werden Sie nicht einschlafen. Sie werden nur ziemlich entspannt sein, aber Sie werden immer noch die Anweisungen vom Zahnarzt und dem Personal befolgen können. Wenn der Zahnarzt eine Vollnarkose verwendet, werden Sie während des gesamten Eingriffs schlafen.
  2. Warum wird neben der Sedierung auch eine örtliche Betäubung gegeben? Der Einsatz von Sedierung in der Zahnmedizin ermöglicht dem Patienten, sich zu entspannen oder während dem Eingriff zu schlafen, aber verhindert nicht die Schmerzen; daher ist es notwendig, eine Lokalanästhesie zu erteilen, damit das behandelte Gebiet betäubt wird. Das unangenehme Gefühl, welches der Patient von einer Lokalanästhesie hat ähnelt einem Mückenstich und dauert nur ein, zwei Sekunden. Nachdem die Behandlung vorbei ist, können Sie die Taubheit der Lippen oder des Zahnfleisches noch einige Zeit fühlen, aber die meisten Leute meinen, dass dieses vorübergehende Gefühl die sonstigen Vorteile wert ist.
  3. Ist eine Sedierung während der Zahnreinigung und anderer Routineverfahren akzeptabel? Wenn Ihr Angstniveau so hoch ist, dass Sie während einer zahnärztliche Untersuchung oder anderen einfachen Verfahren eine Sedierung wollen, werden wir sie Ihnen gerne ermöglichen. Unser Ziel ist es, dass unsere Patienten gesunde Zähne, Zahnfleisch und einen gesunden Mund haben; deshalb tun wir alles Mögliche, um den Zahnarztbesuch zu einer angenehmen Erfahrung zu machen.
  4. Wer sollte Sedierung in der Zahnmedizin ausprobieren? Jeder, der vor und während der Besuche beim Zahnarzt Stress erlebt, kann Sedierung in der Zahnmedizin ausprobieren. Wir wissen, dass der Patient, welcher aus unserer Ordination mit dem Wissen weggeht, dass sein oder ihr Komfort unsere Priorität ist, zu Kontrolluntersuchungen oder, falls erforderlich, zur weiteren Behandlung wieder kommt. Ihre Mundgesundheit beeinflusst nicht nur den Mund, sie kann auf den ganzen Körper einwirken. Darum bemühen wir uns, Ihnen eine beruhigende und schmerzfreie Erfahrung zu bieten, während Sie in unserer Ordination sind. Patienten mit Bewegungsstörungen oder eingeschränkter Mobilität sind auch ausgezeichnete Kandidaten für Sedierung in der Zahnmedizin. Wenn Sie Probleme mit der Kontrolle des Brechreflexes haben, kann Sedierung in der Zahnmedizin dabei helfen.

Fühlen Sie sich frei uns anzurufen, um die letzten Zweifel, welche Sie vielleicht bezüglich Ihrer Behandlung haben, zu lösen. Wir sind für Sie da, um Ihnen hochqualitative zahnärztliche Versorgung zu bieten.